Botanisches Institut
Universität Basel
Basler Botanische Gesellschaft
 Basler Botanik-Tagung 
An der Basler Botanik-Tagung werden neuere Untersuchungen zur Flora und Vegetation der weiteren Region Basel vorgestellt. Darüberhinaus bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, persönliche Kontakte unter Feldbotanikern zu knüpfen bzw. zu vertiefen. Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Botanischen Institut und der Basler Botanischen Gesellschaft organisiert. Der Besuch steht jedermann offen.
9. Basler Botanik-Tagung  -  Fr. 4. April 2003

Flora und Fauna der Trockenwiesen

Wiesen und Weiden trockener und nährstoffarmer Standorte gehören zu den schützenswertesten Habitaten in Mitteleuropa. In den letzten Jahrzehnten sind grosse Anstrengungen zum Schutz solcher durch Intensivierung und Flächenverlust bedrohter Standorte unternommen worden. Das Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL) hat solche Flächen im Inventar Trockenwiesen und –weiden (TWW) erfasst. Intensive Forschungsanstrengungen haben das Verständnis der Wechselbeziehungen zwischen Pflanzen und Tieren für die Erhaltung ihrer Biodiversität enorm erweitert. Wo stehen wir heute? Die Tagung will den Austausch zwischen Forschung, landwirtschaftlicher Praxis und Naturschutzbemühungen ermöglichen.
Zusammenfassung der Vorträge aller bisheriger Tagungen:
1. Tagung 1994
2. Tagung 1995
3. Tagung 1996
4. Tagung 1998 «Kantonale Naturschutzkonzepte»
5. Tagung 1999 «Wald und Baum»
6. Tagung 2000 «Flora und Naturschutz im Siedlungsraum»
7. Tagung 2001 «Ausbreitung und Biologie von Neophyten»
8. Tagung 2002 «Biologie der Orchideen»
9. Tagung 2003 «Flora und Fauna der Trockenwiesen»
Basler Botanische Gesellschaft | Botanisches Institut der Universität Basel
22.10.2002