BAUHINIA 1-11 /(1955-1996)Zeitschrift der Basler Botanischen Gesellschaft 
 
Allgemeines Register | Geographisches Register | Taxonomisches Register

Allgemeines Sachregister

Bände 1 - 10, 1955 - 1992
 
Ackerbegleitflora
Litzelmann, E. & Litzelmann, M. 1960: Das Vegetationsbild des Dinkelbergplateaus. 1 (3), 222-250, Taf. 7-14
Moor, M. 1971: Juncus capitatus und Delia segetalis noch immer auf Schweizer Boden. 4 (2), 157-159
Bernhardt, K.-G. 1989: Zur Gefährdung der Ackerbegleitvegetation im westlichen Sizilien. 9 (2), 125-135
 
Adventivflora
Baumgartner, W. 1973: Die Adventivflora des Rheinhafens Basel-Kleinhüningen in den Jahren 1950-1971. 5 (1), 21-27
Baumgartner, W. 1975: Die Baumwolladventivflora von Atzenbach (Baden BRD) und Issenheim (Elsass Frankreich). 5 (3), 119-129
Leuschner, R.M. 1978: Registrierte Luftpollen von Ambrosia L. als Hinweis auf ein Vorkommen dieser Adventivpflanzen. 6 (2), 265-271
Baumgartner, W. 1985: Die Adventivflora des Rheinhafens Basel-Kleinhüningen in den Jahren 1972-1984. 8 (2), 79-87
Brodtbeck, T. & Huber, A. 1988: Eine Adventivflora bei Neudorf - Hüningen (Elsass). 9 (1), 53-61
 
Aeropalynologie
Leuschner, R.M. 1978: Registrierte Luftpollen von Ambrosia L. als Hinweis auf ein Vorkommen dieser Adventivpflanzen. 6 (2), 265-271
 
Bastardierung
Priszter, S. 1958: Über die bisher bekannten Bastarde der Gattung Amaranthus. 1 (2), 126-135
Lovis, J.D., Melzer, H. & Reichstein, T. 1966: Asplenium X stiriacum D.E.Meyer emend. und A. X aprutianum hybr. nov., die zwei Asplenium lepidum X trichomanes-Bastarde. 3 (1), 87-101
Welten, M. 1967: Juncus arcticus Willd. neu im westlichen Berner Oberland und in den nördlichen Schweizeralpen und der Bastard Juncus arcticus Willd. X filiformis L. neu in den Alpen. 3 (2), 345-357
Lovis, J.D. & Reichstein, T. 1969: Die zwei diploiden Asplenium trichomanes X viride-Bastarde und ihre Fähigkeit zur spontanen Chromosomenverdoppelung. 4 (1), 53-63
Simon, C. 1979: Über einen Anarrhinum-Bastard. 6 (3), 367-368
 
Bibliographien
Becherer, A. 1967: Verzeichnis der botanischen Schriften. 3 (2), 109-116
Becherer, A. 1971: Zum siebzigsten Geburtstag von Dr. Arthur Huber-Morath. 4 (2), I-XIII
Becherer, A. 1977: Verzeichnis der botanischen Schriften. Supplement. 6 (1), 7-8
Haas, J.N. & Brombacher, C. 1992: Verzeichnis der Publikationen von Heinrich Zoller. 10, 251-257
 
Biographien, Nachrufe
Heinis, F. 1967: Joh. Anton Müller (Olsberg) - Ein Beitrag zur Geschichte der floristischen Erforschung der Nordschweiz. 3 (2), 291-298
Hürlimann, H. 1974: Zur Erinnerung an Paul Aellen (1896-1973). 5 (2), 103-104
Moor, M. 1974: Das botanische Werk von Hans Kunz. 5 (2), 109-115
Becherer, A. 1975: Erinnerungen an die Basler Botaniker Hermann Christ, Emil Steiger und Eduard Thommen. 5 (3), 161-171
Heitz-Weniger, C. 1977: Alfred Becherer zum Gedenken. 6 (1), 5-6
Zoller, H. 1977: Professor Dr. Max Geiger-Huber zum Gedenken. 6 (1), 9-11
Fuchs-Eckert, H.P. 1977: Die Familie Bauhin in Basel. 6 (1), 13-48
Becherer, A. 1977: Als Florist auf den Spuren Carl Friedrich Hagenbachs. Erinnerungen aus meinen Schul- und Studienjahren. 6 (1), 49-51
Fuchs-Eckert, H.P. 1979: Die Familie Bauhin in Basel. Caspar Bauhin - Erster ordentlicher Professor der Anatomie und Botanik an der Universität Basel. 6 (3), 311-329
Fuchs-Eckert, H.P. 1981: Die Familie Bauhin in Basel. Caspar Bauhin - Erster ordentlicher Professor der Anatomie und Botanik an der Universität Basel [Fortsetzung]. 7 (2), 45-62
Fuchs-Eckert, H.P. 1982: Die Familie Bauhin in Basel. Caspar Bauhin - Erster ordentlicher Professor der Anatomie und Botanik an der Universität Basel [Fortsetzung und Schluss]. 7 (3), 135-153
Fuchs-Eckert, H.P. 1985: Die Familie Bauhin in Basel. Johann Caspar Bauhin - einziger überlebender Sohn von Caspar Bauhin und vierter Inhaber des Lehrstuhls für Anatomie und Botanik an der Universität Basel. 8 (2), 55-77
Rieder, H.P. & Seiler, M. 1986: Dr. h. c. Ruben Sutter - 4. Oktober 1916-15. Juni 1985. 8 (3), 121-122
Rieder, H.P. 1986: Zum Gedenken an Frau Elsa Larsen-Jenny. 8 (3), 123
Fuchs-Eckert, H.P. 1986: Die Familie Bauhin in Basel. Die Nachfahren der Familie Bauhin bis zum Erlöschen im Mannesstamme in Basel. 8 (3), 125-140
Heitz, C., Nydegger, M. & Rieder, H.P. 1987: Charles Simon-Studer, 1908-1987. 8 (4), 175-176
Richard, J.L. & Lautenschlager, E. 1988: Dr. Dr. h. c. Max Moor zum Gedenken. 9 (1), 3-7
Heitz, C., Rieder, H.P. & Brodtbeck, T. 1990: Dr. Dr. h. c. Arthur Huber-Morath, 1901-1990. 9 (3), 181-189
 
Blütenbiologie
Mendoza-Heuer, I. 1987: Makaronesische Endemiten: Zur Blütenbiologie von Plocama pendula Ait. (Rubiaceae). 8 (4), 235-241
Kratochwil, A. 1988: Morphologische Änderungen im Blütenbereich in der Ontogenie von Pulsatilla vulgaris Mill. und ihre Bedeutung bei der Sippenabgrenzung. 9 (1), 15-36
 
Boden
Hartmann, J. & Oertli, J.J. 1982: Bodenuntersuchungen in den Calanchi der Emilia-Romagna. 7 (3), 185-196
 
Botanische Gärten
Schneider, H. 1990: 400 Jahre Botanischer Garten der Universität Basel: Fazit eines Jubiläumsjahres. 9 (3), 245-252
 
Bronzezeit
Heitz-Weniger, A. 1977: Zur Waldgeschichte im unteren Zürichseegebiet während des Neolithikums und der Bronzezeit. Ergebnisse pollenanalytischer Untersuchungen. 6 (1), 61-81
 
Cytologie
Manton, I. & Reichstein, T. 1965: Die Chromosomenzahlen von Cystopteris sudetica A.Br. et Milde von Berchtesgaden (Bayern) sowie von Cystopteris dickieana Sim s.l. vom Foostock (Kanton Glarus, Schweiz). 2 (3), 307-312, 331-336
Sleep, A. & Reichstein, T. 1967: Der Farnbastard Polystichum X meyeri hybr. nov. = Polystichum braunii (Spenner) Fée X P. lonchitis (L.) Roth und seine Cytologie. 3 (2), 299-309, 363-374
Vida, G., Page, C.N., Walker, T.G. & Reichstein, T. 1971: Cytologie der Farn-Gattung Cheilanthes in Europa und auf den Canarischen Inseln. 4 (2), 223-253
Krähenbühl, M. & Küpfer, P. 1992: Nombre chromosomique de base et position systématique du genre Molopospermum Koch au sein des Umbelliferae. 10, 75-84
Vuillemin, F. 1992: Origine du sympatrisme des cytotypes du Ranunculus auricomus L. s.l.: le cas de la population à Mauensee (canton de Lucerne, Suisse). 10, 85-90
 
Dendrologie
Farron, C. 1979: Das Tropenhaus des Botanischen Institutes der Universität Basel. Erste Folge: Die Bäume. 6 (3), 353-362
Bernhardt, K.-G. & Naumer, E. 1987: Die floristische Zusammensetzung von Alleen und Gehölzreihen in Sizilien. 8 (4), 195-207
 
Flussauen
Moor, M. 1969: Die Pflanzenwelt schweizerischer Flussauen. 4 (1), 31-46
 
Gebüschgesellschaften
Moor, M. 1960: Waldgesellschaften und ihre zugehörigen Mantelgebüsche am Mückenberg südlich von Aesch (Basel). Ein Beitrag zur Vegetation des Jurafusses im unteren Birstal. 1 (3), 211-221
Moor, M. 1969: Die Pflanzenwelt schweizerischer Flussauen. 4 (1), 31-46
Moor, M. 1980: Das Calamagrostio-Sorbetum, eine Gebüschgesellschaft der Schneerutschhalden im Jura. 7 (1), 31-36
Moor, M. 1981: Die Trockengebüsche (Berberidion) der Reinacherheide. 7 (2), 67-72
 
Gewässer
Moor, M. 1969: Die Pflanzenwelt schweizerischer Flussauen. 4 (1), 31-46
Zimmerli, W. 1991: Die Algenflora des Rheines von der Quelle (Tomasee) bis Basel. 1989-1990. 9 (4), 291-324
Zimmerli, W. 1992: Die Algenflora des Rheines. 2. Teil: Die Saprobier von der Quelle (Tomasee) bis Basel. 1989-1990. 10, 165-179
Küttel, M. 1992: Der Tuetensee, Kt. Luzern. Zur Problematik kleiner Naturschutzgebiete in Regionen mit intensiver landwirtschaftlicher Nutzung. 10, 209-226
 
Halophyten
Aellen, E. 1958: Beitrag zur Kenntnis der Ausbreitung binnenländischer Halophyten durch Vögel. 1 (2), 85-89
Simon, C. 1958: Eine Halophytenflora am Oberrhein. 1 (2), 144-150
Simon, C. 1977: Eine Halophytenflora am Oberrhein. 2. Mitteilung. 6 (1), 85-87
Simon, C. 1977: Eine Halophytenflora am Oberrhein. 3. Mitteilung. 6 (1), 89-91
 
Heilpflanzen
Rieder, M. 1990: Unsere Heilpflanzen aus keltischem und germanischem Erbe. 9 (3), 191-204
 
Herbarium
Simon, C. 1962: Erfahrungen mit wenig bekannten Methoden der Herbartechnik. 2 (1), 63-69
Farron, C. & Zoller, H. 1978: Verzeichnis der botanischen Sammlungen in Basel und Umgebung. Erste Folge: Die Herbarien der gegenwärtigen aktiven Botaniker. 6 (2), 273-277
Simon, C. 1981: Erfahrungen mit wenig bekannten Methoden der Herbartechnik (II). 7 (2), 73-75
 
Keimung
Lautenschlager, E. 1984: Keimungsbeobachtungen bei einigen Weidenspecies. 8 (1), 31-35
 
Kulturlandschaft
Litzelmann, E. & Litzelmann, M. 1960: Das Vegetationsbild des Dinkelbergplateaus. 1 (3), 222-250, Taf. 7-14
 
Kunstdünger
Henrici, M. 1960: Der Einfluss von Kunstdünger auf eine einjährige Karoo-Pflanze, Tribulus terrestris. 1 (3), 359-366
 
Moore
Kunz, R. 1971: Floristische Notizen vom «Pian di Gembro», einem Moor bei Tirano (Veltlin). 4 (2), 187-189
 
Morphologie
Schüepp, O. 1967: Beschreibung eines Farnwedels. 3 (2), 133-146
Kratochwil, A. 1988: Morphologische Änderungen im Blütenbereich in der Ontogenie von Pulsatilla vulgaris Mill. und ihre Bedeutung bei der Sippenabgrenzung. 9 (1), 15-36
Favarger, C. & Garraud, L. 1992: Morphologie et écologie de trois cytotypes de Minuartia hybrida (Vill.) Schischkin. 10, 91-98
 
Naturschutz
Berger, E. 1960: Viola elatior Fr., eine aufs höchste gefährdete Veilchenart der Schweiz. 1 (3), 208-210, Taf. 5-6
Küttel, M. 1992: Der Tuetensee, Kt. Luzern. Zur Problematik kleiner Naturschutzgebiete in Regionen mit intensiver landwirtschaftlicher Nutzung. 10, 209-226
Dick, M. & Pieri, M. 1992: Das Projekt Klettgau - Ökologischer Ausgleich in der Praxis. 10, 227-240
Hufschmid, N. 1992: Natur- und Landschaftsschutz - von der Nostalgie zum dynamisch-ökologischen Prinzip. 10, 241-250
 
Neolithikum
Heitz-Weniger, A. 1977: Zur Waldgeschichte im unteren Zürichseegebiet während des Neolithikums und der Bronzezeit. Ergebnisse pollenanalytischer Untersuchungen. 6 (1), 61-81
 
Pflanzen in der Kunst
Zoller, H. 1989: Zum Wandel der Pflanzendarstellung während der Renaissance. Vom Beginn des 15. Jahrhunderts zu Leonardo da Vinci, Albrecht Dürer und Conrad Gessner. 9 (2), 109-123
Rieder, M. 1992: Die Pflanzen am Westportal des Basler Münsters. 10, 9-16
 
Pflanzennamen
Becherer, A. 1969: Von den deutschen Pflanzennamen. 4 (1), 47-51
 
Pflanzensoziologie
Moor, M. 1960: Waldgesellschaften und ihre zugehörigen Mantelgebüsche am Mückenberg südlich von Aesch (Basel). Ein Beitrag zur Vegetation des Jurafusses im unteren Birstal. 1 (3), 211-221
Moor, M. 1967: X Sorbus latifolia (Lam.) Pers. in der Nordwestschweiz, Fundorte und soziologische Bindung. 3 (2), 117-128
Sutter, R. 1967: Über Vorkommen und Verbreitung der Orchideen in ihrer Beziehung zu den Pflanzengesellschaften in der Grignagruppe (Lago di Como). 3 (2), 269-290
Moor, M. 1969: Die Pflanzenwelt schweizerischer Flussauen. 4 (1), 31-46
Moor, M. 1969: Eichen-Hagebuchenwald auf Kalkflussschotter. 4 (1), 125-131
Moor, M. 1971: Juncus capitatus und Delia segetalis noch immer auf Schweizer Boden. 4 (2), 157-159
Moor, M. 1971: Adenostylo-Fagetum, Höhenvikariant des Linden-Buchenwaldes. 4 (2), 161-185
Moor, M. 1974: Zwei artenreiche Bestände des Lerchensporn-Ahornwaldes im Berner Jura. 5 (2), 95-100
Zoller, H., Geissler, P. & Athanasiadis, N. 1977: Beiträge zur Kenntnis der Wälder, Moos- und Flechtenassoziationen in den Gebirgen Nordgriechenlands. 6 (1), 215-255, Tab. 1-14, Fig. 1-5
Moor, M. 1980: Das Calamagrostio-Sorbetum, eine Gebüschgesellschaft der Schneerutschhalden im Jura. 7 (1), 31-36
Moor, M. 1981: Die Trockengebüsche (Berberidion) der Reinacherheide. 7 (2), 67-72
Bischof, N. 1981: Gemähte Magerrasen in der subalpinen Stufe der Zentralalpen (Geo montani-Nardetum maianthemetosum bifoliae und Polygalo-Poetum violaceae). 7 (2), 81-128, 3 Tab
Hartmann, J. & Oertli, J.J. 1982: Die Vegetation der Calanchi in der Emilia-Romagna. 7 (3), 197-212
Kienzle, U. 1983: Sterben die Mesobrometen aus? 7 (4), 243-251
Bernhardt, K.-G. 1989: Zur Gefährdung der Ackerbegleitvegetation im westlichen Sizilien. 9 (2), 125-135
Favarger, C. & Garraud, L. 1992: Morphologie et écologie de trois cytotypes de Minuartia hybrida (Vill.) Schischkin. 10, 91-98
Wilmanns, O. & Bogenrieder, A. 1992: Das Geranio-Allietum in der oberelsässischen Rebflur. 10, 99-114, 1 Tab
Richard, J.-L. 1992: La vallée de Cogne (Gran Paradiso, Italie) mérite-t-elle l'étiquette que lui donnait L. Vaccari en 1911: «Una esuberanza di flora que a del fantastico e que subera probabilmente quella di qualsiasi altra valle delle Alpi occidentali,...»? 10, 115-132
Brun-Hool, J. 1992: Vegetation der Baumscheiben in einer Kleinstadt. Grüne Inselchen in Luzerns Innenstadt. 10, 133-147
 
Physiologie
Henrici, M. 1960: Der Einfluss von Kunstdünger auf eine einjährige Karoo-Pflanze, Tribulus terrestris. 1 (3), 359-366
 
Pollenanalyse
Zoller, H. 1960: Die wärmezeitliche Verbreitung von Haselstrauch, Eichenmischwald, Fichte und Weisstanne in den Alpenländern. 1 (3), 189-207, Taf. 3-4
Zoller, H. & Kleiber, H. 1967: Über die postglaziale Einwanderung und Ausbreitung der Rotbuche (Fagus silvatica L.) am südlichen Alpenrand. 3 (2), 255-264
Heitz-Weniger, A. 1976: Zum Problem des mittelholozänen Ulmenabfalls im Gebiet des Zürichsees (Schweiz). 5 (4), 215-229
Heitz-Weniger, A. 1977: Zur Waldgeschichte im unteren Zürichseegebiet während des Neolithikums und der Bronzezeit. Ergebnisse pollenanalytischer Untersuchungen. 6 (1), 61-81
 
Rebfluren
Litzelmann, E. & Litzelmann, M. 1960: Das Vegetationsbild des Dinkelbergplateaus. 1 (3), 222-250, Taf. 7-14
Wilmanns, O. & Bogenrieder, A. 1992: Das Geranio-Allietum in der oberelsässischen Rebflur. 10, 99-114, 1 Tab
 
Samensammlungen
Farron, C. 1977: The Treatment of Seed and Seedling Collections. 6 (1), 53-59
Farron, C. 1988: Zwanzig Jahre Samensammlung - 80000 Frucht- und Samentüten. 9 (1), 69-76
 
Samenverbreitung
Aellen, E. 1958: Beitrag zur Kenntnis der Ausbreitung binnenländischer Halophyten durch Vögel. 1 (2), 85-89
 
Stadtökologie
Brun-Hool, J. 1992: Vegetation der Baumscheiben in einer Kleinstadt. Grüne Inselchen in Luzerns Innenstadt. 10, 133-147
Landolt, E. 1992: Veränderungen der Flora der Stadt Zürich in den letzten 150 Jahren. 10, 149-164
 
Symbiose
Gisi, U. 1982: Symbiose: Strategie des Zusammenlebens. 7 (3), 213-226
 
Tropen
Farron, C. 1979: Das Tropenhaus des Botanischen Institutes der Universität Basel. Erste Folge: Die Bäume. 6 (3), 353-362
Farron, C. 1979: Recherches sur les Ochnaceae en Afrique occidentale et à Bâle. 6 (3), 375-377
 
Vegetationsgeschichte
Zoller, H. 1960: Die wärmezeitliche Verbreitung von Haselstrauch, Eichenmischwald, Fichte und Weisstanne in den Alpenländern. 1 (3), 189-207, Taf. 3-4
Zoller, H. & Kleiber, H. 1967: Über die postglaziale Einwanderung und Ausbreitung der Rotbuche (Fagus silvatica L.) am südlichen Alpenrand. 3 (2), 255-264
Heitz-Weniger, A. 1976: Zum Problem des mittelholozänen Ulmenabfalls im Gebiet des Zürichsees (Schweiz). 5 (4), 215-229
Heitz-Weniger, A. 1977: Zur Waldgeschichte im unteren Zürichseegebiet während des Neolithikums und der Bronzezeit. Ergebnisse pollenanalytischer Untersuchungen. 6 (1), 61-81
 
Wald, Waldgesellschaften
Zoller, H. 1960: Die wärmezeitliche Verbreitung von Haselstrauch, Eichenmischwald, Fichte und Weisstanne in den Alpenländern. 1 (3), 189-207, Taf. 3-4
Moor, M. 1960: Waldgesellschaften und ihre zugehörigen Mantelgebüsche am Mückenberg südlich von Aesch (Basel). Ein Beitrag zur Vegetation des Jurafusses im unteren Birstal. 1 (3), 211-221
Litzelmann, E. & Litzelmann, M. 1960: Das Vegetationsbild des Dinkelbergplateaus. 1 (3), 222-250, Taf. 7-14
Moor, M. 1969: Die Pflanzenwelt schweizerischer Flussauen. 4 (1), 31-46
Moor, M. 1969: Eichen-Hagebuchenwald auf Kalkflussschotter. 4 (1), 125-131
Moor, M. 1971: Adenostylo-Fagetum, Höhenvikariant des Linden-Buchenwaldes. 4 (2), 161-185
Moor, M. 1974: Zwei artenreiche Bestände des Lerchensporn-Ahornwaldes im Berner Jura. 5 (2), 95-100
Zoller, H., Geissler, P. & Athanasiadis, N. 1977: Beiträge zur Kenntnis der Wälder, Moos- und Flechtenassoziationen in den Gebirgen Nordgriechenlands. 6 (1), 215-255, Tab. 1-14, Fig. 1-5
 
Wiesen, Magerrasen
Litzelmann, E. & Litzelmann, M. 1960: Das Vegetationsbild des Dinkelbergplateaus. 1 (3), 222-250, Taf. 7-14
Bischof, N. 1981: Gemähte Magerrasen in der subalpinen Stufe der Zentralalpen (Geo montani-Nardetum maianthemetosum bifoliae und Polygalo-Poetum violaceae). 7 (2), 81-128, 3 Tab
Kienzle, U. 1983: Sterben die Mesobrometen aus? 7 (4), 243-251
Bischof, N. 1992: Ausmagerung ehemals gedüngter Wiesen, in den ersten fünfzehn Jahren nach Aufgeben der Düngung. 10, 191-208, 1 Tab
 

Basler Botanische Gesellschaft
Bauhinia | Titelseite

22.10.2002