BAUHINIA 1-11 /(1955-1996)Zeitschrift der Basler Botanischen Gesellschaft 
 
Allgemeines Register | Geographisches Register | Taxonomisches Register

Taxonomisches Sachregister

Bände 1 - 10, 1955 - 1992
 
ALGEN
Zimmerli, W. 1991: Die Algenflora des Rheines von der Quelle (Tomasee) bis Basel. 1989-1990. 9 (4), 291-324
Zimmerli, W. 1992: Die Algenflora des Rheines. 2. Teil: Die Saprobier von der Quelle (Tomasee) bis Basel. 1989-1990. 10, 165-179
 
 
FLECHTEN
Geissler, P. 1977: Zur Moos- und Flechtenflora Nordgriechenlands. 6 (1), 189-213
Zoller, H., Geissler, P. & Athanasiadis, N. 1977: Beiträge zur Kenntnis der Wälder, Moos- und Flechtenassoziationen in den Gebirgen Nordgriechenlands. 6 (1), 215-255, Tab. 1-14, Fig. 1-5
 
 
MOOSE
 
Laubmoose
Hürlimann, H. 1963: Laubmoosfunde von den Fidschi- und Tonga-Inseln und von Tahiti. 2 (2), 167-176
Hürlimann, H. 1965: Weitere Laubmoose von den Tonga-Inseln. 2 (3), 289-294
Geissler, P. 1977: Zur Moos- und Flechtenflora Nordgriechenlands. 6 (1), 189-213
Zoller, H., Geissler, P. & Athanasiadis, N. 1977: Beiträge zur Kenntnis der Wälder, Moos- und Flechtenassoziationen in den Gebirgen Nordgriechenlands. 6 (1), 215-255, Tab. 1-14, Fig. 1-5
Huber, H. 1980: Eurhynchium striatum und E. angustirete (= E. Zetterstedtii): ihre Unterscheidung und ihre Verbreitung in der Umgebung von Basel. 7 (1), 13-26
Huber, H. 1992: Epiphytische Moose in der Umgebung von Basel und ihre potentielle Eignung als Indikatoren der Luftqualität. 10, 181-190
 
Sphagnaceae, Sphagnum
Huber, H. 1967: Über die Anordnung der Zellen in der Astrinde der Torfmoose (Sphagnum). 3 (2), 209-216
 
Lebermoose
Hürlimann, H. 1960: Hepaticae aus dem Gebiete des südlichen Pazifik I. 1 (3), 251-260, Taf. 15-16
Hürlimann, H. 1969: Hepaticae aus dem Gebiete des südlichen Pazifik II. 4 (1), 73-84
Hürlimann, H. 1974: Hepaticae aus dem Gebiete des südlichen Pazifik III. 5 (2), 59-68
Hürlimann, H. 1976: Hepaticae aus dem Gebiete des südlichen Pazifik IV. 5 (4), 191-213
Hürlimann, H. 1978: Hepaticae aus dem Gebiete des südlichen Pazifik VI. 6 (2), 293-305
Hürlimann, H. 1983: Hepaticae aus dem Gebiete des südlichen Pazifik VII. 7 (4), 259-268
Hürlimann, H. 1985: Hepaticae aus dem Gebiete des südlichen Pazifik VIII. 8 (2), 101-118
Hürlimann, H. 1987: Hepaticae aus dem Gebiete des südlichen Pazifik IX. 8 (4), 221-234
Hürlimann, H. 1989: Hepaticae aus dem Gebiete des südlichen Pazifik X. 9 (2), 153-170
Hürlimann, H. 1991: Hepaticae aus dem Gebiete des südlichen Pazifik XI. 9 (4), 257-264
 
 
FARNPFLANZEN
Schüepp, O. 1967: Beschreibung eines Farnwedels. 3 (2), 133-146
Hürlimann, H. 1967: Bemerkenswerte Farne und Blütenpflanzen von den Tonga-Inseln. 3 (2), 189- 202
Becherer, A. 1969: Serpentinfarne des Tessin und des italienischen Grenzgebietes. 4 (1), 65-66
Rasbach, H., Rasbach, K. & Reichstein, T. 1969: Ergänzende Beobachtungen zu den neuen Funden der Serpentinfarne im insubrischen Gebiet. 4 (1), 133-137
 
Aspidiaceae
 • Dryopteris
Reichstein, T. 1962: Dryopteris abbreviata (DC.) Newman im Apennin. 2 (1), 95-113
 • Polystichum
Sleep, A. & Reichstein, T. 1967: Der Farnbastard Polystichum X meyeri hybr. nov. = Polystichum braunii (Spenner) Fée X P. lonchitis (L.) Roth und seine Cytologie. 3 (2), 299-309, 363-374
 
Aspleniaceae
 • Asplenium
Becherer, A. 1962: Über die geographische Verbreitung von Asplenium Seelosii Leybold. 2 (1), 55-58
Manton, I. & Reichstein, T. 1962: Diploides Asplenium obovatum Viv. 2 (1), 79-91
Reichstein, T. & Hauser, E. 1962: Ein neuer Standort von Asplenium lepidum Presl in Norditalien. 2 (1), 92-94
Lovis, J.D., Melzer, H. & Reichstein, T. 1965: Asplenium X adulteriniforme hybr. nov. = diploides Asplenium trichomanes L. X A. viride Hudson. 2 (3), 231-237, 315-321
Lovis, J.D., Melzer, H. & Reichstein, T. 1966: Asplenium X stiriacum D.E.Meyer emend. und A. X aprutianum hybr. nov., die zwei Asplenium lepidum X trichomanes-Bastarde. 3 (1), 87-101
Lovis, J.D. & Reichstein, T. 1969: Die zwei diploiden Asplenium trichomanes X viride-Bastarde und ihre Fähigkeit zur spontanen Chromosomenverdoppelung. 4 (1), 53-63
Bennert, W., Pichi Sermolli, R.E.G., Rasbach, H., Rasbach, K. & Reichstein, T. 1988: Asplenium X helii Lusina, the valid name for the hybrids between A. petrarchae (Guérin) DC. and A. trichomanes L. (Aspleniaceae, Pteridophyta). I. Nomenclatural notes. 9 (1), 103-106
Engel, R. 1992: Asplenium obovatum Viv. subsp. lanceolatum (Fiori) Pinto da Silva dans les Vosges gréseuses. 10, 33-42
 • Woodsia
Becherer, A. 1973: Über die Verbreitung von Woodsia glabella R. Br. in der Schweiz. 5 (1), 17-20
 
Athyriaceae, Cystopteris
Manton, I. & Reichstein, T. 1965: Die Chromosomenzahlen von Cystopteris sudetica A.Br. et Milde von Berchtesgaden (Bayern) sowie von Cystopteris dickieana Sim s.l. vom Foostock (Kanton Glarus, Schweiz). 2 (3), 307-312, 331-336
 
Equisetaceae
Kauffmann, G. 1967: Nuove stazioni ticinesi di Equisetum ramosissimum X variegatum. 3 (2), 153-159
Fuchs-Eckert, H.P. 1980: Hippochaete alsatica H.P. Fuchs & Fr. Geissert, species nova. 7 (1), 7-12
 
Polypodiaceae, Polypodium
Zemp, M. 1988: Zur Kenntnis von Polypodium L. in der Umgebung von Basel. 9 (1), 63-67
 
Sinopteridaceae
 • Cheilanthes
Vida, G., Page, C.N., Walker, T.G. & Reichstein, T. 1971: Cytologie der Farn-Gattung Cheilanthes in Europa und auf den Canarischen Inseln. 4 (2), 223-253
 • Notholaena
Hauser, E. & Reichstein, T. 1960: Notholaena maranthae (L.) Desv. nicht Cheilanthes fragrans (L.) Webb et Berthelot bei Chiavenna. 1 (3), 181-183, Taf. 1
Reichstein, T. 1962: Berichtigung zum Artikel: Notholaena maranthae (L.) Desv. nicht Cheilanthes fragrans (L.) Webb et Berthelot bei Chiavenna. 2 (1), 70
 
 
NACKTSAMER
 
Pinaceae
Zoller, H. 1960: Die wärmezeitliche Verbreitung von Haselstrauch, Eichenmischwald, Fichte und Weisstanne in den Alpenländern. 1 (3), 189-207, Taf. 3-4
 
 
BEDECKTSAMER - ZWEIKEIMBLAETTRIGE
 
Aceraceae, Acer
Vogt, B. 1984: Acer opalus Miller: Vier bisher unerkannte Fundorte in Grenzach-Wyhlen. 8 (1), 41-47
 
Amaranthaceae, Amaranthus
Priszter, S. 1958: Über die bisher bekannten Bastarde der Gattung Amaranthus. 1 (2), 126-135
 
Apiaceae, Molopospermum
Krähenbühl, M. & Küpfer, P. 1992: Nombre chromosomique de base et position systématique du genre Molopospermum Koch au sein des Umbelliferae. 10, 75-84
 
Asteraceae
Huber-Morath, A. 1967: Novitiae Florae Anatolicae VIII. 3 (2), 311-326, 375-390
 • Ambrosia
Leuschner, R.M. 1978: Registrierte Luftpollen von Ambrosia L. als Hinweis auf ein Vorkommen dieser Adventivpflanzen. 6 (2), 265-271
 • Bellium
Simon, C. 1978: Bellium corsicum n. sp. sowie Notizen über die Gattung Bellium (Asteraceae). 6 (2), 279-284
 • Bidens
Simon, C. 1974: Bidens subalternans DC. in Europa. 5 (2), 105-108
 • Hieracium
Huber-Morath, A. 1963: Kommt Hieracium porrifolium L. in der Schweiz vor? 2 (2), 162-165
Huber-Morath, A. 1967: Hieracia Helvetica. 3 (2), 169-188
Huber-Morath, A. 1969: Hieracia Helvetica II. 4 (1), 103-112
Huber-Morath, A. 1971: Hieracia Helvetica III. 4 (2), 139-156
Huber-Morath, A. 1974: Hieracia Helvetica IV. 5 (2), 69-93
Huber-Morath, A. 1984: Hieracia Helvetica V. 8 (1), 3-22
Gottschlich, G. 1990: Echinina-Abkömmlinge der Gattung Hieracium in der Flora der Schweiz. 9 (3), 221-226
 
Betulaceae, Corylus
Zoller, H. 1960: Die wärmezeitliche Verbreitung von Haselstrauch, Eichenmischwald, Fichte und Weisstanne in den Alpenländern. 1 (3), 189-207, Taf. 3-4
 
Boraginaceae
Huber-Morath, A. 1971: Novitiae Florae Anatolicae IX. 4 (2), 197-222
 
Brassicaceae
 • Camelina
Huber-Morath, A. 1962: Die Heimat von Camelina stiefelhagenii Bornm. 2 (1), 62
 • Zederbauera
Huber-Morath, A. 1960: Über die Gattung Zederbauera H.P. Fuchs. 1 (3), 178-180
 
Buxaceae, Buxus
Weniger, A. 1967: Die Buchsbestände am Dinkelberg. 3 (2), 147-151
 
Caryophyllaceae
Huber-Morath, A. 1963: Beitrag zur Kenntnis der Verbreitung von Gypsophila und Bolanthus in Anatolien. 2 (2), 177-191
Eckardt, T. 1967: Vergleich von Dysphania mit Chenopodium und mit Illecebraceae. 3 (2), 327-344
 • Bolanthus
Simon, C. 1977: Bolanthus huber-morathii nov. spec. aus Kleinasien. 6 (1), 83-84
 • Corrigiola
Heitz, C. & Weniger, A. 1971: Corrigiola litoralis L. und Corispermum leptopterum (Aschers.) Iljin, zwei für die Schweiz seltene Adventivarten. 4 (2), 191-196
 • Delia
Moor, M. 1971: Juncus capitatus und Delia segetalis noch immer auf Schweizer Boden. 4 (2), 157-159
 • Minuartia
Favarger, C. & Garraud, L. 1992: Morphologie et écologie de trois cytotypes de Minuartia hybrida (Vill.) Schischkin. 10, 91-98
 
Chenopodiaceae
Aellen, E. 1958: Beitrag zur Kenntnis der Ausbreitung binnenländischer Halophyten durch Vögel. 1 (2), 85-89
 • Corispermum
Heitz, C. & Weniger, A. 1971: Corrigiola litoralis L. und Corispermum leptopterum (Aschers.) Iljin, zwei für die Schweiz seltene Adventivarten. 4 (2), 191-196
 • Dysphania
Eckardt, T. 1967: Vergleich von Dysphania mit Chenopodium und mit Illecebraceae. 3 (2), 327-344
 
Crassulacaeae, Sedum
Metzger, J. & Duman, H. 1990: A new Sedum (Crassulaceae) from Turkey. 9 (3), 231-232
 
Cucurbitaceae, Echinocystis
Priszter, S. 1958: Echinocystis lobata im Mitteldonau-Becken. 1 (2), 136-143
 
Ericaceae, Vaccinium
Zemp, M. 1989: Vaccinium vitis-idaea L., ein bemerkenswertes Vorkommen am Schweizer Blauen und einige anschliessende Betrachtungen zur acidophilen Vegetation des Gebiets. 9 (2), 175-178
 
Fabaceae, Ebenus
Huber-Morath, A. 1965: Die anatolischen Arten der Gattung Ebenus L. 2 (3), 219-230, 314
 
Fagaceae
Zoller, H. & Kleiber, H. 1967: Über die postglaziale Einwanderung und Ausbreitung der Rotbuche (Fagus silvatica L.) am südlichen Alpenrand. 3 (2), 255-264
Zoller, H. 1960: Die wärmezeitliche Verbreitung von Haselstrauch, Eichenmischwald, Fichte und Weisstanne in den Alpenländern. 1 (3), 189-207, Taf. 3-4
 
Fumariaceae
Kunz, H. 1960: Kleine kritische Beiträge zur Flora von Basel und Umgebung I. 1 (3), 163-172
 
Gentianaceae
Kunz, H. 1960: Kleine kritische Beiträge zur Flora von Basel und Umgebung I. 1 (3), 163-172
Heitz, C. & Weniger, A. 1971: Beobachtungen über das Vorkommen von Gentiana prostrata Haenke in Graubünden. 4 (2), 259-263
 
Hypericaceae
Heine, H. 1962: Les Millepertuis américains dans la flore d'Europe. 2 (1), 71-78
 
Lamiaceae
Huber-Morath, A. 1958: Die anatolischen Arten der Gattung Phlomis L. 1 (2), 97-123
Fuchs-Eckert, H.P. 1992: Zur Frage der Indigenität von Stachys Alopecuros (Linnaeus [1753], sub Betonica) Bentham [1834] im Sefinental (Berner Oberland). 10, 23-31
 
Ochnaceae
Farron, C. 1979: Recherches sur les Ochnaceae en Afrique occidentale et à Bâle. 6 (3), 375-377
 
Oxalidaceae, Oxalis
Bernhardt, K.-G. 1986: Oxalis pes-caprae L., ein anpassungsfähiger Neophyt in Sizilien. 8 (3), 141-148
 
Papaveraceae, Papaver
Landolt, E. 1967: Papaver apulum Ten. am Alpensüdfuss. 3 (2), 265-268
 
Polygonaceae
Kunz, H. 1963: Kleine kritische Beiträge zur Flora von Basel und Umgebung III. 2 (2), 117-120
 
Primulaceae
 • Androsace
Kress, A. 1981: Androsace wulfeniana (Sieber ex Koch) Rchb. f. im Umbrail-Gebiet? 7 (2), 63-65
 • Soldanella
Simon, C. 1979: Über eine Varietät von Soldanella alpina L. 6 (3), 363-365
 
Ranunculaceae
 • Eranthis
Simon, C. 1980: Ein Beitrag zur Eranthis-Diskussion. 7 (1), 3-5
 • Pulsatilla
Kratochwil, A. 1988: Morphologische Änderungen im Blütenbereich in der Ontogenie von Pulsatilla vulgaris Mill. und ihre Bedeutung bei der Sippenabgrenzung. 9 (1), 15-36
 • Ranunculus
Brodtbeck, T. 1988: Ranunculi auricomi Helvetici et transhelvetici. I. Vier Sippen aus der Basler Region. 9 (1), 77-101
Vuillemin, F. 1992: Origine du sympatrisme des cytotypes du Ranunculus auricomus L. s.l.: le cas de la population à Mauensee (canton de Lucerne, Suisse). 10, 85-90
 
Rosaceae
 • Pyracantha
Kasapligil, B. 1958: Eine neue Varietät von Pyracantha coccinea (L.) ROEM. aus Ankara. 1 (2), 124-125
 • Rosa
Heinis, F. 1958: Beitrag zur Rosenflora des Schweizer Blauen. 1 (2), 90-96
 • Sanguisorba
Becherer, A. 1971: Über Sanguisorba dodecandra Moretti. 4 (2), 255-258
 • Sorbus
Moor, M. 1967: X Sorbus latifolia (Lam.) Pers. in der Nordwestschweiz, Fundorte und soziologische Bindung. 3 (2), 117-128
 
Rubiaceae, Plocama
Mendoza-Heuer, I. 1987: Makaronesische Endemiten: Zur Blütenbiologie von Plocama pendula Ait. (Rubiaceae). 8 (4), 235-241
 
Salicaceae, Salix
Heinis, F. 1965: Zur Weidenflora des nördlichen Jura. 2 (3), 261-274
Lautenschlager, E. 1979: Bestimmungsschlüssel für die wildwachsenden Weiden der Schweiz. 6 (3), 331-352
Lautenschlager, E. 1980: Berichtigungen zum Bestimmungsschlüssel für die wildwachsenden Weiden der Schweiz (Bauhinia 6/3, 1979). 7 (1), 39
Lautenschlager, E. 1984: Keimungsbeobachtungen bei einigen Weidenspecies. 8 (1), 31-35
Lautenschlager, E. 1984: Ein Weiden-Erstfund in der Schweiz. 8 (1), 37-39
Lautenschlager-Fleury, D. & E. 1985: Der Gletschboden, ein Weidenparadies. 8 (2), 89-98
Lautenschlager-Fleury, D. & E. 1986: Salix laggeri Wimmer - Monographie einer wenig bekannten Weide. 8 (3), 149-156
Lautenschlager-Fleury, D. & E. 1987: Salix purpurea L. ssp. angustior, eine neu erfasste subalpine Weidensippe. 8 (4), 209-212
Lautenschlager-Fleury, D. & E. 1988: Salix nigricans Sm. ssp. alpicola (Buser) Lautenschlager. Beitrag zur Abklärung einer alpinen Weidensippe. 9 (1), 9-13
Lautenschlager-Fleury, D. & E. 1989: Verbreitungsstudien der Gattung Salix in den Südtiroler Dolomiten. 9 (2), 137-140
Lautenschlager-Fleury, D. & E. 1989: Salix phylicifolia Linné, ein Neufund in den Schweizer Alpen. 9 (2), 171-173
Lautenschlager-Fleury, D. & E. 1990: Salix bicolor Willd. - Funde in der Schweiz. 9 (3), 227-230
Lautenschlager-Fleury, D. & E. 1991: Zur Abklärung der Salix Hegetschweileri Heer. 9 (4), 265-271
Lautenschlager-Fleury, D. & E. 1992: Unterschiede zwischen alpinen und nordländischen Weiden. 10, 43-52
 
Scrophulariaceae
Kunz, H. 1960: Kleine kritische Beiträge zur Flora von Basel und Umgebung I. 1 (3), 163-172
 • Anarrhinum
Simon, C. 1979: Über einen Anarrhinum-Bastard. 6 (3), 367-368
 • Gratiola
Simon, C. 1960: Gratiola neglecta Torr. im Oberelsass. 1 (3), 184-188, Taf. 2
 • Rhinanthus
Kunz, H. 1969: Rhinanthus pseudoantiquus Kunz, eine neue Art aus den französischen Westalpen. 4 (1), 93-97
 • Verbascum
Huber-Morath, A. 1955: Verbreitung der Gattungen Verbascum, Celsia und Staurophragma im Orient. 1 (1), 1-84, Taf. 1-34
Huber-Morath, A. 1960: Bestimmungsschlüssel der anatolischen Verbasceae. 1 (3), 282-334
Huber-Morath, A. 1960: Novitiae Florae Anatolicae V. Gattung Verbascum L. 1 (3), 335-349, Taf. 18-27
Huber-Morath, A. 1962: Celsia, Staurophragma, Verbascum: neue Funde aus dem Orient. 2 (1), 3-37
Huber-Morath, A. 1962: Revision der von Dr. A. Parsa aus Iran beschriebenen Celsia- und Verbascum-Arten. 2 (1), 59-61
Huber-Morath, A. 1965: Bearbeitung orientalischer Verbasceen, 1961-1964. 2 (3), 239-259
Huber-Morath, A. 1973: Verbascum L. s.l. (incl. Celsia L. et Staurophragma Fisch. & Mey.). 5 (1), 7-16
Huber-Morath, A. 1975: Zwei neue Verbascum-Arten aus Iran. 5 (3), 147-149
Huber-Morath, A. 1975: Zur Nomenklatur der Gattung Verbascum. 5 (3), 151
 • Veronica
Bocquet, G., Favarger, C. & Zürcher, P.A. 1967: Un hybride méconnu dans la flore des Alpes françaises et italiennes: Veronica allionii X officinalis et synonymie correcte de quelques Veronica. 3 (2), 229-242, 360-362
 
Violaceae, Viola
Berger, E. 1960: Viola elatior Fr., eine aufs höchste gefährdete Veilchenart der Schweiz. 1 (3), 208-210, Taf. 5-6
Nauenburg, J.D. 1990: Eine neue Viola arvensis-Sippe aus Mitteleuropa (mit einem Bestimmungs-Schlüssel für die Artengruppen Viola tricolor / Viola lutea). 9 (3), 233-244
 
Zygophyllaceae, Tribulus
Henrici, M. 1960: Der Einfluss von Kunstdünger auf eine einjährige Karoo-Pflanze, Tribulus terrestris. 1 (3), 359-366
 
 
BEDECKTSAMER - EINKEIMBLAETTRIGE
 
Cyperaceae, Carex
Fuchs, H.P. 1960: Schweizerisches Vorkommen und Nomenklatur der Carex cyperoides Murray in von Linné. 1 (3), 350-358
 
Juncaceae
Kunz, H. 1960: Kleine kritische Beiträge zur Flora von Basel und Umgebung II. 1 (3), 173-177
 • Juncus
Welten, M. 1967: Juncus arcticus Willd. neu im westlichen Berner Oberland und in den nördlichen Schweizeralpen und der Bastard Juncus arcticus Willd. X filiformis L. neu in den Alpen. 3 (2), 345-357
Moor, M. 1971: Juncus capitatus und Delia segetalis noch immer auf Schweizer Boden. 4 (2), 157-159
 • Luzula
Oberdorfer, E. 1992: Einige Bemerkungen zur Taxonomie und Ökologie der Luzula luzuloides (Lam.) Dandy et Wilmott ssp. cuprina (Roch. ex Aschers. et Graebner) Chrtek et Krisa 1974. 10, 17-22
 
Orchidaceae
Löw, U. 1967: Beitrag zum Inventar der Orchideenvorkommen im nordwestlichen Jura. 3 (2), 161-168
Sutter, R. 1967: Über Vorkommen und Verbreitung der Orchideen in ihrer Beziehung zu den Pflanzengesellschaften in der Grignagruppe (Lago di Como). 3 (2), 269-290
Löw, U. 1969: Ergänzungen zum Artikel «Beitrag zum Inventar der Orchideenvorkommen im nordwestlichen Jura». 4 (1), 113-116
 • Epipactis
Young, D.P. & Renz, J. 1958: Epipactis leptochila Godf. - Its Occurrence in Switzerland and its Relationship to other Epipactis Species. 1 (2), 151-156
Löw, U. 1969: Beobachtungen an Epipactis Helleborine (L. em. Miller) Crantz im nordwestlichen Schweizerjura. 4 (1), 85-89
 • Orchis
Schmid-Hollinger, R. 1988: Zur Ökologie von Orchis morio L. im Aargauer Jura. 9 (1), 41-51
 
Poaceae
 • Glyceria
Berger, E. & Simon, C. 1973: Zur Verbreitung von Glyceria declinata Bréb., insbesondere in der Region der Basler Flora. 5 (1), 28-32
 • Hordeum
Scholz, H. 1967: Sechzig Jahre Hordeum jubatum L. im Oberengadin (Schweiz). 3 (2), 129-131
 

Basler Botanische Gesellschaft
Bauhinia | Titelseite

22.10.2002